Passivhaus

Passivhäuser zu bauen ist einfach,man muss nur alles richtig machen!
von Prof. Feist/ PHI+ Uni Innsbruck.

 

Hülle:

  • hochgedämmt
  • wärmebrückenfrei
  • luftdicht

Interne Wärmequellen:

  • Personen, Geräte, Licht und Solare Gewinne
  • Heizlast = 10 W/qm
  • südorientiert, verschattungsfrei bauen
  • Hochgedämmte Bauteile (Boden bis Dach)
  • Gesamt U-Wert < 0,15 W/qm K
  • Superverglasung und -fensterrahmen Uw<0,8 W/qm K
  • Prüfung Gebäudehülle auf Wind- undLuftdichtheit

Vorteile:

  • Höhere Bauqualität
  • Energieverbrauch sinkt/ geringere Heizkosten
  • Warme Oberflächen- Tauwasservermeidung
  • Zugluft wird vermieden
  • hohe Dämmwirkung sämtlicher Außenbauteile
  • Schimmel- und Pollenfreiheit
  • Lärmreduzierung im Innenraum
  • hoher Wohnkomfort, ganzjährig Frischluft
  • geringerer Schadstoffeintrag
  • wirksame Umweltentlastung

Unser Passivhaus-Partner Metsä Wood
heißt nun MERK Timber GmbH!!

Weitere Informationen finden Sie auf:
www.merk.de